Notariat

Für zahlreiche Rechtsgeschäfte mit weitreichenden Folgen (z. B. Kauf einer Liegenschaft, Gründung einer AG) schreibt das Gesetz eine strenge Form des schriftlichen Vertrags vor, welche die höchstmögliche Sicherheit bietet: die öffentliche Beurkundung. Dies soll die Vertragsparteien – vielmals rechtliche Laien – vor Übereilung und Unwissenheit schützen und eine klare Regelung garantieren.

Im Kanton Bern ist das Notariat freiberuflich organisiert, was bedeutet dass ein Notar seine Tätigkeit auf eigene Rechnung ausübt. Er ist somit losgelöst von Gerichten und Verwaltung und kann die Interessen seiner Klienten unabhängig wahren. 

Der Notar hat eine neutrale Beratungsfunktion zwischen den Vertragsschliessenden und darf nicht für den einen oder die andere Partei ergreifen. Er setzt die öffentliche Urkunde auf und unterstützt die Vertragsparteien durch zivil- sowie steuerrechtliche Beratung. Er untersteht einer strengen Geheimhaltungspflicht

Rechtsgeschäfte, welche ein Grundstück im Kanton Bern beinhalten, können nur durch einen bernischen Notar beurkundet werden. Der Notar kann innerhalb des Kantons Bern frei gewählt werden.

Die Urschriften (Originalverträge) werden vom Notar aufbewahrt. Für die Vertragsparteien werden davon wortgetreue Kopien (Ausfertigungen) erstellt. Stirbt ein Notar oder verzichtet er auf die Berufsausübung, so wird seine Urschriftensammlung dem Kanton Bern (Staatsarchiv) zur Aufbewahrung übergeben.

Mediation 

Konflikte sind normal. 

Mediation ist ein aussergerichtlicher Weg zur Lösung von Konflikten. Dabei wird die Problemlösung nicht von aussen vorgegeben oder aufgezwungen, sondern von den Betroffenen gemeinsam – mit Unterstützung des Mediators bzw. der Mediatorin – erarbeitet und ausgehandelt.

Das Ziel der Mediation ist, die vereinbarten Lösungen als schriftliche Vereinbarung zu formulieren. Im Falle der Trennungs- und Scheidungsmediation beispielsweise gilt es die elterliche Sorge, die Betreuung, den Unterhalt, das Vermögen, die Schulden und die Altersvorsorge zu regeln.

Die Mediation setzt voraus, dass Sie die Verantwortung für Ihre Lösungen selber tragen möchten. Sie bestimmen die Themen und die Prioritäten, ich begleite und gewährleiste den fairen Prozess. Die Mediation basiert auf Freiwilligkeit. Sie kann jederzeit beendet und wieder aufgenommen werden. Die Mediation hilft entwirren und den Blickwinkel zu vergrössern. Sie können sich über ihre Bedürfnisse, Zukunftspläne und Schwerpunkte klar werden. Das Sichtbarmachen der Uneinigkeit fördert Lösungen. 

Die Mediation erfordert Offenheit und Offenlegung. Das Gesetz garantiert deshalb, dass Mediatoren nie als Zeugen vor Gericht befragt werden dürfen.

Verwaltungen

Verwaltung von StockwerkeigentumsobjektenInkasso der Beiträge für Erneuerungsfonds sowie der Akontozahlungen für Heiz- und Nebenkosten, Abrechnung von Heiz- und Nebenkosten. Einladen und Abhalten der Stockwerkeigentümerversammlungen, Rechtliche Beratung der Gemeinschaft.

Verwaltungen von Mietobjekten: Erledigung sämtlicher Arbeiten im Zusammenhang mit der Vermietung von Wohnungen und Geschäftsräumen, wie Kontrolle der Mietzinseingänge, Erstellen von Heiz- und Nebenkostenabrechnungen, Abwicklung von Mieterwechseln, Rechtliche Beratung des Eigentümers.

Verwaltung von Vermögen: Ausfüllen von Steuererklärungen, Planung und Rechtliche Beratung. 


Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .